top of page

"Die Sachen klären und die Menschen stärken."

- Hartmut von Hentig

SUPERVISION  ALS ENTWICKLUNGSMETHODE 
 

SUPERVISION: WAS MEINT DAS EIGENTLICH?

 

 ​Der Begriff "Supervision" entstammt dem Lateinischen und bedeutet übersetzt so viel wie "übersehen", "darüber hinaussehen", "von außen draufschauen". Supervision ist eine Form systematischer und regelgeleiteter Beratung und Betreuung, die einzelne Teams, Gruppen und Organisationen bei der Reflexion und Verbesserung ihrer beruflichen Situation und ihrer beruflichen Prozessentwicklung begleitet. Supervision eignet sich für jeden, der eine Reflexion und Verbesserung seines beruflich-professionellen Handelns anstrebt. 

"Supervision schafft Klarheit, baut Blockaden ab und macht handlungsfähig."

- Kristian Seewald

NUTZEN UND WIRKUNG VON SUPERVISION

 

Sie eignet sich zur Klärung von Themen zur beruflichen Weiterentwicklung, bei Konflikten/Beziehungsproblemen in Teams und Organisationen, zur Reflexion von Gruppedynamiken, zur beruflichen Begleitung in Veränderungsprozessen allgemein, zur Erweiterung eigener HandlungskoMpetenzen und zur Reflexion der eigenen Kommunikationskompetenz.

 

Durch Supervision verbessern Sie die Qualität Ihrer Arbeit/Ihres Berufs - indem Sie Ihre Beziehung, Ihre Kommunikation miteinander, die Rollenverteilung in Ihrem Team oder Teamziele klären. Für mehr Klarheit, Verbindlichkeit, ein stressfreieres, konfliktärmeres Miteinander. Und für mehr Motivation.

​​Durch den Perspektivwechsel, den ein Supervisor in die Beratung einbringt, wird es möglich, den Beratungsgegenstand von neuen Standorten aus zu betrachten, Erkenntnisse hinzuzugewinnen und damit der gewünschten Lösung näher zu kommen.

Supervision hilft, die eigene Berufsrolle "bewusster und kreativer" zu gestalten, die eigene und die Kooperationsbereitschaft in Teams zu verbessern, die persönliche Kommunikations-fähigkeit zu steigern.das persönlich-fachliche Kompetenzprofil zu erweitern, individuelle Handlungskompetenzen auszubauen, die eigenen Problemlösefähigkeit weiter zu entwickeln, neue Ressourcen, Potenziale, Perspektiven und Handlungsoptionen zu gewinnen, die berufliche Zufriedenheit zu steigern.

"Alles wirkliche Leben ist Bewegung."

- Martin Buber

SUPERVISIONSANGEBOTE

​Ich biete Supervision in unterschiedlichen Settings und Methoden an; je nach individuellem Bedürfniss und Anliegen der Einzelperson oder Gruppen:

 
  • Einzelsupervision

  • Teamsupervision

  • Fallsupervision

  • Leitungssupervision/Supervision für Führungspersonal

  • Kollegiale Beratung 

 

​SUPERVISIONSTHEMEN

 

​​Im Mittelpunkt einer Supervision stehen Themen wie berufliche Rollen- und Beziehungsdynamiken, die Zusammenarbeit in Teams und Organisationen, Kooperationen und Konflikte in und zwischen Abteilungen, Motivation von MitarbeiterInnen, Karriere- und Laufbahnplanung oder Führungsstil und Führungsidentität.

 

​Je nach Zielvereinbarung können aber auch Themen wie Kommunikationsfähigkeit, Methodenkompetenz, Werte und Normen, Persönlichkeitsmerkmale, Gefühle, Gedanken und Verhalten, persönliche Entwicklung, eigene beruflich Ziele und Strategien im Fokus der Supervision stehen.

Supervisor Kristian Seewald
Gruppe bei einer Supervisionssitzung
Team beim High-Five
Teamsupervision mit Spielfiguren

ABLAUF EINER SUPERVISION

​​​

Supervision folgt keinem immer gleichen Ablauf. Jede Supervision kann individuell unterschiedlich ausfallen. In der Regel werden jedoch folgende Phasen durchlaufen:

 
​VORGESPRÄCH
 

Supervisant und Supervisor treffen sich zu einem Vorgespräch, in dem das Thema umrissen wird und beide Partner sich kennen lernen. In diesem Gespräch legen wir gemeinsam mögliche Themen einer Supervision fest und klären die Rahmenbedingungen. 

ZIELVEREINBARUNG

 

​Nach dem Vorgespräch schließen wir einen Kontrakt, in dem eine Zielvereinbarung für den Beratungsprozess verabredet wird. Der Kontrakt fungiert als begleitender Leitfaden für die Supervision. In ihm sind auch Dauer und Umfang, Anzahl der Treffen sowie beteiligte Personen festgelegt.

​THEMABEARBEITUNG

 

​Im eigentlichen Supervisionsprozess bearbeiten wir die von Ihnen formulierten Themen und entwickeln für diese zu Ihnen passende Lösungsmöglichkeiten. Die von mir gewählte methodische Arbeitsweise orientiert sich dabei an Ihren Bedürfnissen.

INTEGRATION/TRANSFER

 

Wenn wir gemeinsam Lösungen für Ihre Themen gefunden haben, schauen wir in einem nächsten Schritt: Wie gelingt eine Integration in den Arbeitsalltag am effektivsten?

 

​​EVALUATION

 

Der Erfolg der Beratung wird anhand der Zielvereinbarung in einer Auswertungs-sitzung überprüft. Eventuelle Abweichungen werden analysiert. Es wird gefragt, was stattdessen bearbeitet wurde, warum es zu der Abweichung kam und auch, warum manche Vorhaben nicht umgesetzt werden konnten.

 

 

 

 

 
bottom of page